Junge Gründer und Entwickler stellen zum zweiten Mal ihre Ideen im Hause Lennartz vor

0 23

Auch im kommenden Jahr laden die Eheleute Elke und Klaus Lennartz angehende Unternehmensgründer zur Vorausscheidung für den ersten Rheinland-Pitch im Jahr 2018 zu sich nach Hause ein. Voraussichtlich am 22. Januar 2018 haben die jungen Innovatoren und Entwickler die Möglichkeit ihre Ideen Unternehmensverantwortlichen, potenziellen Investoren und Politikern aus Lennartz´ weitverzweigtem Netzwerk vorzustellen. Die Sieger können Ihre Geschäftsidee dann eine Woche später bei dem vom  Start-Up-Inkubator „Startplatz“ des Hürther Unternehmers Dr. Lorenz Gräf  regelmäßig durchgeführten Rheinland-Pitch in einem größeren Rahmen präsentieren und um Investoren und Unterstützer für ihre Idee werben. Lennartz: „Die Resonanz beim ersten Vor-Pitch in unserem Hause, Anfang 2016,  war ausgesprochen positiv, sodass wir diese Veranstaltung unbedingt wiederholen wollten. Diesmal sollen vornehmlich Ideen und Innovationen aus dem Energiebereich präsentiert werden, denn hier liegt zweifellos eine der Stärken des  Standorts Rhein-Erft-Kreis.“ Angesichts des bevorstehenden tiefgreifenden Strukturwandels in unserer Region und den großen Herausforderungen der Digitalisierung benötigen wir im Rhein-Erft-Kreis dringend neue, innovative Unternehmen, die diese Zukunftsfelder besetzen, zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen und nicht zuletzt mit ihren Ideen und Entwicklungen dabei helfen, Arbeitsplätze in bestehenden Unternehmen der Old-Economy zu sichern, so Lennartz. Lennartz: „Vor diesem Hintergrund wäre es natürlich schön, wenn die eine oder andere in meinem Hause vorgestellte Idee oder Entwicklung, letztlich hier bei uns im Kreis zur Marktreife geführt würde.“ (Klaus Lennartz, 20.11.2017) Ganzer Artikel hier…

Keine Kommentare

Leave a Reply