Lehrermangel in NRW hat sich weiter verschärft! Wie  stellt sich Situation in Hürth dar?

0 33

Klaus Lennartz erkundigt sich bei Bürgermeister Dirk Breuer nach fehlenden Lehrkräften an Hürther Schulen.  Nach Angaben der Landesregierung hat sich der Lehrermangel zu Beginn des neuen Schuljahres weiter verschärft. Nur knapp 58 Prozent der offenen Lehrerstellen konnten besetzt werden. Gegenüber dem Vorjahr (62 Prozent) hat sich die Besetzungsquote damit weiter verschlechtert. Lennartz: „Vor diesem Hintergrund möchte ich von Bürgermeister Breuer erfahren, wie sich  die aktuelle Situation an den Schulen in der Stadt Hürth darstellt – insbesondere, wie viele Lehrkräfte derzeit an den Grundschulen, Realschulen, der Hauptschule in Kendenich, sowie der Gesamtschule und den beiden städtischen Gymnasien fehlen,  wie sich die Zahl offener Lehrerstellen hier bei uns in Hürth in den letzten fünf Jahren generell entwickelt hat und wie sie sich voraussichtlich in den nächsten fünf Jahren entwickeln wird.“ Bildung ist unser wichtigster Rohstoff. Unseren Kindern und Jugendlichen umfassendes, zeitgemäßes und fundiertes Wissen zu vermitteln, liegt im originären Interesse unseres Landes. Dafür bedarf es einer ausreichenden Zahl didaktisch qualifizierter Lehrkräfte. Lennartz: „Deshalb interessiert mich, welche Möglichkeiten die Stadt Hürth hat, um dem ggf.  bereits bestehenden bzw. sich abzeichnenden Lehrermangel zu begegnen. Werden z. B. Maßnahmen erwogen, die Hürther Schulen als Arbeitsplatz für junge Lehrkräfte besonders attraktiv machen? Hat die Stadt Einfluss darauf, freie Lehrestellen – vor allem im MINT-Bereich mit sogenannten Quer- und Seiteneinsteigern zu besetzen und wie viele Quer- und Seiteneinsteiger unterrichten bereits an den Hürther Schulen?“ Ferner möchte ich wissen, ob es seitens der Landesregierung Signale oder Aussagen der darüber gibt,  wann bzw. in welchem Zeitraum die vollständige Besetzung freier Lehrerstellen an den Hürther Schulen vorgesehen ist, so Lennartz weiter. (Klaus Lennartz, 30.08.2019) Ganzer Artikel hier

Keine Kommentare

Leave a Reply